Sattler® Manufacturing

Die Kraft steckt in der Qualität

Zusätzlich zu unseren eigenen Produkten, bieten wir anderen Unternehmen die Entwicklung, Planung und Zertifizierung von Medizinprodukten an.

Wir begleiten Sie bei der Findung Ihrer Idee, der Entwicklung und der Fertigung Ihres Produktes. Darüber hinaus können wir Sie auch bei der Zertifizierung Ihres Produktes unterstützen.

Chirurgische Bohrer

Als zertifizierter Hersteller bieten wir Ihnen das komplette Spektrum an chirurgischen Bohrern und Fräsern an. Gerne fertigen wir nach Kundenzeichnungen oder stehen Ihnen bei der Konstruktion zur Seite.

zertifiziert nach DIN EN ISO 13485, Richtlinie 93/42 EWG

 

 
 
Konstruktion über 2D- und 3D-CAD-Systeme
CNC-5-Achs-Fräsen
CNC - Lang- und Kurzdrehtechnik
CNC-5-Achs-Schleifen
CNC - Sägen
Oberflächenfinish durch Glasperlenstrahlen, mechanisches Polieren/Mattieren und Elektropolieren
Laserschneiden, -schweißen und -beschriften

 

Fingerringsäge - Modell Zobirei

In Zusammenarbeit mit der Firma Medizintechnik Sattler GmbH in Königsee haben wir eine Fingerringsäge entwickelt, produziert und diese patenrechtlich schützen lassen.

Eine neue Funktionsweise, kombiniert mit hochwertigen Materialien und einer einfachen Handhabung, kennzeichnen dieses Produkt. Mit unserem "Modell Zobirei" können alle Ring-Materialien, von Gold bis Edelstahl (außer Wolframcarbid/Keramik), geschnitten werden.

Aufgrund des federbelasteten Andrucks des Sägeblattes erfolgt eine automatische Druckregulierung.

www.fingerringsäge.de

 

Kontakt

Medizintechnik Sattler GmbH
Werkstrasse 9
07426 Königsee
Germany

Tel. +49 36738 6745 0
kontakt@medizintechnik-sattler.de
www.medizintechnik-sattler.de

Ansprechpartner

Mitteldeutschland

Herr Danny Sattler
danny.sattler@medizintechnik-sattler.de
036738/6745-16

Nord- Westdeutschland

Herr Rainer Brüning
rainer.bruening@teleos-web.de

Süd- Westdeutschland

Herr Rainer Diekmann
rainer_diekmann@web.de

Bayern

Medika Medizintechnik GmbH
Südring 84
95032 Hof

Unique Device Identification

UDI ist eine Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifikation einzelner Medizinprodukte im Markt ermöglicht. Ab Mai 2025 müssen wiederverwendbaren Instrumente mit einer UDI gekennzeichnet werden.

GLN: 4065216000004